Genau aufgeteilt

Hallo, hier bin ich wieder, ich musste beim letzten Schreiben schnell aufhören, denn wir haben Besuch bekommen und nun möchte ich aber noch ein wenig weitererzählen von meinem Gespräch mit meiner Tochter in Sachen Pferdemüsli. Ich hatte noch nie was davon gehört. Denn wenn bei uns die Stuten trächtig waren, klar, dann haben sie Sonderportionen bekommen und auch mal ein Leckerli, aber ein Pferdemüsli, nein das noch nie. Meine Tochter hat mir dann erzählt, ich sollte mal da im Internet nachlesen, da würde vieles drüber stehen, denn das wäre genau das Richtige für eine trächtige Stute. Und vor allem nachher auch für das Fohlen. Gut, das habe ich versprochen und dann habe ich mich auch abends hingesetzt und habe mal brav im Internet gesucht. Und sie hat wohl vollkommen Recht. Denn es ist klar, auch eine trächtige Stute hat einen Mehrbedarf an Energie und Eiweiß. Das bekommen sie mit dem Pferdemüsli auf jeden Fall. Dazu noch ein paar wichtige Vitamine und auch Mineralien. Da kann ja dann nichts mehr schiefgehen bei der Sache. Dies fördert also schon die Entwicklung von dem Fohlen im Mutterleib und auch hinterher, wenn das Fohlen auf der Welt ist, ist es gut, wenn die Stute das Pferdemüsli bekommt. Denn es fördert vor allem auch die Milchproduktion. Tja, das hatte ich mal nicht gewusst. Auch wenn unsere Pferde hier immer das Beste bekommen, so gibt es doch Dinge, die neu entwickelt werden und man muss da echt immer schauen, dass man auf dem Laufenden ist.

28.2.13 15:03

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen